.mamasbeautybook.

Beauty.Baby.Mamastyle.
Mamas Beautytipps

Mamas Beautymassage

Fühlt euch wohl in eurer Haut…

Hallo ihr hübschen Mamas,

heute möchte ich euch ein wenig über die Bürstenmassage erzählen, die ich regelmäßig mache und die meine Haut, wie ich denke, zart und geschmeidig macht. Also ihr braucht eine Echthaarbürste (egal von welchem Anbieter) und Geduld in der Dusche. Ihr fangt bei den Füßen an und arbeitet euch bis zum Hals hoch, immer in Richtung Lymphknoten. Ganz sanft ohne Druck, außer an bestimmten Stellen :)wie Oberschenkel und Gesäß, da könnt ihr ordentlich Druck ausüben damit die Haut dort richtig rot wird und das Blut in Wallung kommt. Es fördert die Durchblutung und man peelt automatisch die Haut von den abgestorbenen Hautschüppchen ab. Ich mache die Massage in der Dusche, man kann sie aber auch trocken machen und danach duschen gehen. Regelmäßigkeit ist hier wichtig, ich mache die Massage jeden zweiten Tag. Danach noch eincremen und fertig ist die Beautybehandlung zu Hause. Ich habe die Massage während meiner ersten Schwangerschaft angefangen zu machen, um den Juckreiz am Bauch und Beinen zu lindern, es hat super funktioniert. Deshalb bin ich dabei geblieben und mache das jetzt auch während meiner zweiten Schwangerschaft. Zum Ende des 9 Monats ist so eine Massage einfach eine Wohltat für die Beine und den Bauch, damit das Wasser und die Schlacken abtransportiert werden.

Beauty-Update: Mittlerweile sind 5 Monate nach der Geburt vergangen und die Massage wird natürlich weiter fortgesetzt, gesunde Ernährung und irgendwann auch mal zwischendurch Sport (frage mich täglich, wie alleinerziehende Mütter alles schaffen können) tragen zur Widerherstellung der Figur bei.

Eure Beautymama

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*